Fragen und Antworten

Fragen – Antworten – Wertermittlung – Software - Immobilienbewertung

Oftmals haben Sie die gleiche Frage an uns wie Ihre Kolleginnen und Kollegen. Aus diesem Grund haben wir eine einen Katalog der häufigsten Fragen mit den dazugehörigen Antworten für Sie aufgestellt.

Sind Grundstücke und Gebäude nicht zu individuell, um Sie mit einer Standardsoftware wie Market-Value zu bewerten?

Grundstücke, Häuser sind individuell - sie sind schon aufgrund Ihrer Lage einmalig. Die Wertermittlung erfolgt jedoch stets anhand gleicher Vorgehensweisen, gleicher Schemen. Die Benutzung von Standardsoftware zur Wertermittlung drängt sich daher geradezu auf.

Ist ein Tabellenkalkulationsprogramm wie Microsoft Excel zur Grundstücksbewertung nicht besser geeignet?
Tabellenkalkulationsprogramme sind hervorragende Werkzeuge und aus dem heutigen Büroalltag nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist Microsoft Excel auch in Market-Value integriert, um spezielle Immobilienratings und Auswertungen vornehmen zu können. Tabellenkalkulationsprogramme besitzen jedoch Nachteile:

  • lange Programmierarbeit, bis die Tabelle alle Eventualitäten beherrscht
  • Formel in den Tabellenzellen können durch Fehleingaben unbewußt geändert werden und so zu falschen Ergebnissen führen
  • die Einbindung von begründenden Texten, Beschreibungen sind schwierig und vom Platz her begrenzt und eingeschränkt

Ein Gutachten ist nur durch die Nennung geeigneter Vergleichsdaten stichhaltig zu begründen. Die Verwaltung umfangreicher Datensammlungen (Vergleichsmieten, Kaufpreise, Bauwerte, Liegenschaftszinssätzen etc.) ist jedoch mit Tabellenkalkulationen kaum möglich. Das Suchen nach bestimmten Daten erfordert im Gegensatz zu Datenbankanwendungen wie Market-Value tief greifende Programmierkenntnisse.

Weitere rechtliche Grundlagen und Erläuterungen finden sie zu jeder Eingabe direkt in Market-Value oder im Onlinehandbuch / Kompendium.